Ein Strich

Ein Strich.
Nicht mehr. Und auch nicht weniger.
Er kann so bleiben, wie er heute steht.
Der Strich.
Kein Bild; kein Traum; kein Weg.
Ein Strich.
Oder er geht voran. Verändert sich.
Zum nächsten Tag.
Dann zwei, drei und irgendwann dann vier.
Ein Bild entsteht. Ein Traum. Ein Weg.
Aus einem Strich.
Der ständig weitergeht, statt steht.

One line

One line

Not more. And not less.

She can stay that way. How she stands today.

The line.

No picture. No dream. No way.

A line. So fine.

Or she goes ahead. Away.

To the next day.

Then two, then three and anywhen then four. Always one more.

A picture. A dream. A way.

One day.

From one single line. So fine.

Searching for good souls, for hearts and hands.

She creates instead she stands.

Du magst vielleicht auch