Lass uns Geschichte schreiben

„Destination“ ist ein sehr reaktionärer Begriff. Er setzt sich zusammen aus den beiden Wörtern „Destiny“ und „Nation“, die beide sehr passive und rückwärtsgewandte Konzepte darstellen. „Destiny“ besagt, dass alles vorherbestimmt ist. „Nation“ bedeutet die maximale Ungleichheit, weil dir von Geburt an bestimmte Rechte und Möglichkeiten zustehen – oder dir ein Leben lang vorenthalten werden.

Demgegenüber steht das Konzept des „Life Storytellings“. Du lebst und schreibst deine ganz eigene Geschichte. Mit mit jedem Tag, mit jedem Schritt, mit jeder Begegnung, mit jeder Entscheidung fügst du ein neues Kapitel hinzu. Mag sein, dass dir das Universum einen Weg zeigt, du bist es allerdings, welches sich für oder dagegen entscheidet und die Geschichte kreirt.

Während „Destination“ deine Zukunft festlegt, lässt das „Life Storytelling“ deine Zukunft ganz bewusst offen und entsteht erst im Hier und Jetzt oder im Rückblick. Die Geschichte deines Lebens wird somit erst am Ende erzählt, weil sie heute und morgen erst noch entsteht.

Lass uns Geschichte schreiben.

Let’s write history

„Destination“ is a very reactionary term. It is composed of the two words „Destiny“ and „Nation“, which are both very passive and backward-looking concepts. „Destiny“ says that everything is predetermined. „Nation“ means the maximum inequality, because you are entitled to certain rights and opportunities from birth – or you will be denied a lifetime.

On the other hand, there is the concept of „life storytelling“. You live and write your very own story. With every day, every step, every encounter, every decision, you add a new chapter. It may be that the universe shows you a way, but it is you who decides for or against and who creates and shapes the story.

While „Destination“ defines your future, „Life Storytelling“ deliberately leaves your future open and only arises in the here and now – or in retrospect. The story of your life is told only at the end, because it still grows today and tomorrow.

Let’s write our very own history.

Du magst vielleicht auch