Ohne Dich!

Es nagt die Wut, es pocht der Schmerz; Es trügt der Geist, es weint das Herz. Ganz trüb das Bild, was dereinst war; Die Luft so dünn, der Kopf so schwer. War es real? Ich weiß nicht mehr. Vergessen will, was da geschah. Betrogen und enttäuscht geworden bin; Einfach ausgetauscht, der gemeinsame Traum: Dahin! Es sitzt ganz tief und prägt mich nun; Wird mich auf dem weiteren Weg fortan begleiten. Und mich durch Hoch und Tief geleiten. Ich weiß genau, was jetzt ist zu tun: Aufstehn. Nicht umdrehn. In den Spiegel sehn. Und weitergehn. Sie war die Falsche, gut dass […]

Weiterlesen

Mein Herz

Am Boden liegend ist es aufgestanden, um nicht weiter zu leiden, sondern sich und mich, die Welt zu verwandeln; Ein Abenteuer, einst unerwartet erzwungen gestartet; Auf dem Weg neues Leben und Inspiration eingeatmet. Verträumt wie der Mond und hoffnungsfroh wie ein Kind; Der flüsternde Wind, neue Träume mit sich bringt. Mein Herz: Schwingt. Freudiges Pfeifen auf Straßen, auf Wiesen, Bergen, im Wald; Der Sound des Lebens in all seiner bunten Gestalt; Ein verzückend ekstatischer Duft, Dich ruft, Der Hauch von Glück liegt in dieser Luft. Verträumt wie der Mond und hoffnungsfroh wie ein Kind; Der flüsternde Wind, neuen Melodien mit […]

Weiterlesen

Die magische Geschichte des Glühwürmchens

Es war zu jener Zeit, in der die Welt noch jung und unschuldig war, als die Göttinnen – die eigentlich keine wirklichen Göttinnen waren, sondern lediglich die verschiedenen Facetten der Seele von Mutter Erde – sich zurücklehnten und stolz ihr vollbrachtes Werk beobachteten. Doch leider bewegte sich nichts. Das, was eigentlich zum lebendigen Leben bestimmt war, stand still. Die Göttinnen waren traurig und beratschlagten sich. Da erhob die Göttin des Bodens das Wort: „Wir haben Geschöpfe geschaffen, die Energie benötigen. Allerdings haben wir zu wenig. Ich denke, wir sollten ihnen eine reichhaltige Energiequelle bereitstellen. Eine, die ihnen Kraft gibt, sich […]

Weiterlesen

Stell dir vor

Heute ist es mal Zeit für ein kleines Gedankenspiel; schließe die Augen und jetzt möchte ich, dass du gar nicht so viel; auf meine Worte achtest, die ich gleich sage; sondern auf die Bilder in Deinem Kopf, denn ich wage; zu behaupten, dass du diese mit viel mehr Farben versiehst; als alles, was du je von mir hörst oder liest. Los gehts. Stell dir vor: Du stirbst. Ja, ja, ganz genau, hier und jetzt; ist es vorrüber, aus und vorbei; trotzalledem, dass du warst gerade dabei; vieles in Deinem Leben zu ändern; zumindest dachtest du drüber nach, denn, wenn dann […]

Weiterlesen

Die wahre Geschichte vom Einhorn

Ich habe lange darüber nachgedacht, ob ich diese Worte aufschreiben soll. Oder ob ich sie und die Wahrheit, die damit verbunden ist, nicht besser für mich behalte. Es wäre so einfach, tausende von Herzen zu schützen, wenn ich nicht aufschreiben würde, was ich weiß. Alles würde so weitergehen, wie bisher, eine glitzerbunte Welt. Aber nach langem hin und her überlegen habe ich mich nun doch dazu entschlossen, mein Wissen mit euch zu teilen. Zum Einen, weil ich denke, dass alle Menschen ein Recht darauf haben, an Wissen teilzuhaben. Aber vielmehr noch, weil ich morgens noch guten Gewissens in den Spiegel […]

Weiterlesen