Poetry

Jan Mica Rechlitz Poetry

redesignTh!nking

Poetry
Jan Mica Rechlitz

Our word is our weapon, our story is our dream. Wir haben die Macht, diese Welt zu verändern. Wir verändern diese Welt. Denn eine bessere Welt ist möglich. Und unsere Worte sind der Anfang.

___________________________


Worte

Ein Text über die Kraft von Worten.

[...] Worte können Hoffnung sein. Tropfen für Tropfen höhlen sie den Stein. Und zeigen dir, dass es auch anders geht. Kein "weiter so", ein neuer Weg. Streichelnd sanft berühren sie dein Herz, hinfort mit Qual, mit Angst mit Schmerz; Setzen sie dir die Saat des Glaubens ein. Worte können Hoffnung sein. [...]
Jan Mica Rechlitz Poet
Jan Mica
Poet

___________________________


Die Fugen der Welt

Geschichte schreibt sich immer erst rückblickend. Das heißt, wir sind den Entwicklungen um uns herum nicht machtlos ausgeliefert. Im Gegenteil, wir schreiben Geschichte. Und wir entscheiden über die Zukunft.

[...] Mein Herz, das pocht, so sag: Spürst du es auch? Nutzen wir diese Energie und machen von ihr gebrauch. Um zu verändern diese Welt, die manche für unveränderlich halten. Und lasst uns zusammen eine bessere Zukunft gestalten. Respekt, Gleichheit, Friede und Diversität, ein Samenkorn voller Liebe in die Herzen gesät. [...]
Jan Mica Rechlitz Poet
Jan Mica
Poet

___________________________


Bis zum letzten Atemzug

Seien wir doch mal ganz ehrlich zueinander und sagen es, wie es ist. Und dennoch, du wirst uns nicht besiegen.

[...] Mag sein, dass du wirklich glaubst, was du da sprichst und ernsthaft denkst, dass du ein Guter bist. Die objektive Wahrheit aber ist: Du bist ein... Faschist. [...]
Jan Mica Rechlitz Poet
Jan Mica
Poet

 

 
 
 
 
 
View this post on Instagram
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

A post shared by Jan Mica Rechlitz (@pornokratie)

___________________________


Abenteuer

Der zweifelnde Abenteurer

[...] Die Wanderschaft ist das Abenteuer habe ich bisher immer gedacht und mich somit auf eine lange und beschwerliche Reise gemacht. Ich ritt auf Zyklopen und ich schwamm mit den Haien hinfort; ich erlebte wahre Wunder und gab stets mein ehrliches Wort; zu retten die Guten und zu besiegen die Bösen - und all das soll nun gar kein Abenteuer gewesen? [...]
Jan Mica Rechlitz Poet
Jan Mica
Poet

___________________________


Stell dir vor

Stell dir vor: Du stirbst!

[...] Würdest du für dich hier und jetzt unterschreiben, dass du alles gelebt getan hast, was dich in den Weiten deiner Träume schon immer bewegte und zum Schmunzeln und Schwärmen anregte? [...]
Jan Mica Rechlitz Poet
Jan Mica
Poet

___________________________


Die kleine Raupe

Ein Märchen über eine kleine Raupe und ihren Weg zu sich selbst.

[...] "Ach wir gerne wäre ich ein Pinguin", dachte die kleine Raupe, "dann würde ich rund um die Uhr von meinen Eltern beschützt!" - "Hach", seufzte die kleine Raupe und schlief ein. [...]
Jan Mica Rechlitz Poet
Jan Mica
Poet

___________________________


Geschichte schreiben

Lasst uns aufhören, immer mit den Finger auf alle um uns herum zu zeigen und stattdessen Geschichte schreiben.

[...] Nun, was werden wir unseren Enkeln wohl sagen, wenn sie uns künftig nach unserer Rolle von einst fragen? Diese Worte richten sich an jene, die leiden: Steht mit mir auf, es ist an der Zeit unsere eigene Geschichte zu schreiben. [...]
Jan Mica Rechlitz Poet
Jan Mica
Poet

___________________________


Wenn die Sehnsucht des Lebens dich ruft

Aufstehen, weitergehen und ankommen.

[...] Besinne Gedanken am einsamen Ort; sei frei wie ein Vogel, der Wind trägt dich fort. Finde dich selbst, zutiefst und zu sehr; tauch ab und erleuchte das rauschende Meer. [...]
Jan Mica Rechlitz Poet
Jan Mica
Poet

___________________________


Die wahre Geschichte vom Einhorn

Eine Gruselgeschichte über das geheime Leben des Einhorns.

[...] Nachts, bei Neumond, wenn sich Dunkelheit über die Welt legt, wird kratzend und quietschend ein Stein langsam zur Seite bewegt. Ein Blinzeln. Ein Zucken. Ein Schnappen nach Luft. Das schwarze Einhorn erwacht in seiner Gruft. [...]
Jan Mica Rechlitz Poet
Jan Mica
Poet

___________________________


Die allererste Träne

Ein Hommage an das Weinen und an die Kraft und Energie, die daraus erwächst.

[...] So ward geschehen und schon alsdann schloss sich Träne 2, 3, 4 und viele weitere an. Gemeinsam flossen sie als Rinnsal durch die Lande und Magie kam auf, mit der sie warn imstande; zu verändern diese Erde einzig durch ihr Sein; zusammen, denn keine Träne sollte bleiben mehr allein. [...]
Jan Mica Rechlitz Poet
Jan Mica
Poet

___________________________


Sia

Die Geschichte eines unscheinbaren Mädchens mit dem Herz einer großen Kämpferin.

[...] Der Teppich sprach: "Dich irren tust du hier, denn nichst folgst du uns, wir folgen dir! Dein Herz, es weist und navigiert und Partisanen und es koordiniert, den einzgen Kampf, der wirklich zählt. Wir brauchen dich, dich braucht die Welt. Drum glaube und ich bitte dich: Führe uns und lenke mich!". [...]
Jan Mica Rechlitz Poet
Jan Mica
Poet

___________________________