Gedanken

Gedanken sind wie kleine Milben in unserer Matratze. Während Milben in der Nacht aus ihren Verstecken kommen und sich genüßlich an unseren Schuppen und Körperausdunstungen erfreuen, belagern uns die Gedanken tagsüber von Innen und trinken vom kostbaren Napf unseres Bewusstseins. Doch während wir die Invasion der Milben für gewöhnlich nicht sehen und wahrnehmen, erschlagen und bremsen uns die Gedanken trotz ihrer körperlosen Unsichtbarkeit. Sie zu bekämpfen ist aussichtslos, denn beide, Milben wie Gedanken gehören zu unserem Leben dazu. Frieden, äußeren wie inneren, finden wir dann, wenn wir beginnen, ihnen keine weitere Aufmerksamkeit mehr zu schenken und ihre Anwesenheit zu akzeptieren. […]

Weiterlesen