Es ist an der Zeit, Geschichte zu schreiben

Sie industrialisieren die Tiere und verdunkeln die Welt,
rauben sie aus und schwimmen im Geld;
Sie verleugnen die Folgen, erzählen uns Lügen,
ohne ans Morgen zu denken zerstörn sie Planeten.
Was werden wir unseren Enkeln wohl sagen,
Wenn sie uns nach unserer Rolle von einst fragen?
Wir haben die Macht als Konsumenten einen Keil reinzutreiben,
Es ist an der Zeit, Geschichte zu schreiben.

Sie developen Dienste und disrupten die Märkte,
predigen Innovation und zielen doch nur auf eigene Stärke;
Sie seifen sich ein in ihrer schwebenden Blase,
oft gut gemeint, doch manchmal zu hoch getragen die Nase;
Was werden wir unseren Enkeln wohl sagen,
Wenn sie uns nach unserer Rolle von einst fragen?
Wir brauchen mehr Diskurs, statt blind nur einzuverleiben
Es ist an der Zeit, Geschichte zu schreiben.

Sie wollen uns sagen, wie unser Leben ist zu gestalten,
Konsum, Karriere, Sicherheit, den Besitz brav verwalten;
Sie wissen es besser und sagen: „Schaut her!
Die eiserne Regen: Da geht immer noch mehr!“
Was werden wir unseren Enkeln wohl sagen,
Wenn sie uns nach unserer Rolle von einst fragen?
Wir müssen den Zwang nach stetigem Wachstum vertreiben,
Es ist an der Zeit, Geschichte zu schreiben.

Sie prügeln die Seelen und brechen die Herzen,
Hinterlassen ewige Narben und brennende Schmerzen;
Sie lassen uns sitzen und gehen hinfort,
lügen, betrügen und rauben jegliches Vertrauens ins Wort;
Was werden wir unseren Enkeln wohl sagen,
Wenn sie uns nach unserer Rolle von einst fragen?
Diese Worte richten sich an jene, die leiden,
Steht mit mir auf, es ist Zeit unsere Geschichte weiterzuschreiben.

Sie sehn Bettler auf der Straße und laufen vorrüber,
Senken den Kopf und meiden den Blick ins Gesicht gegenüber;
Sie verdrängen die Armut, fokussiert ganz aufs Ich,
Können gar nicht anders, als nur denken an sich;
Was werden wir unseren Enkeln wohl sagen,
Wenn sie uns nach unserer Rolle von einst fragen?
Wir sollten helfen zu begegnen, statt Menschen zu meiden,
Es ist an der Zeit, Geschichte zu schreiben.

Sie hassen das Fremde, reden von Ängsten und Schrecken,
erschaffen ein Klima, rechte Arme wieder gen Himmel zu strecken;
Sie reden von Schutz für Frau, Kind und einem ominösen Vaterland,
die Saat der Zwietracht geht auf, Blut tropft von ihrer Hand;
Was werden wir unseren Enkeln wohl sagen,
Wenn sie uns nach unserer Rolle von einst fragen?
Wir müssen laut brüllen statt als Mehrheit zu schweigen,
Es ist an der Zeit, Geschichte zu schreiben.

Stopp!

Stimmst du mit ein, in die genannte Kritik?
Und nickst mit dem Kopf immerzu mit?
Dann muss ich dir jetzt leider was sagen,
Dass du, er, sie, ich, dass wir vermeiden zu fragen,

Welchen Anteil wohl wir daran tragen,
dass all die üblen Dinge, die wir gerade genannt haben,
geschehen und solche Erfolge erringen,
und die Welt täglich an den Rand des Abgrund näher ranbringen.

Drum lasst senken den Finger und versuchen zu vermeiden,
immer nur vorwurfsvoll auf andere zu zeigen.
Wollen wir den Kampf für eine bessere Welt tatsächlich gewinnen,
müssen wir erst ehrlich und kritisch bei uns selbst beginnen.
Dann wissen wir auch, was werden einst sagen,
wenn unsere Enkel nach unserer Rolle von heute fragen.

Wir können es ändern und das Böse vertreiben,
Wir sind auf dieser Welt, um jetzt, hier und heute Geschichte zu schreiben!

Du magst vielleicht auch