Aufklärung und Aufmerksamkeit: „Aktiv Gegen Rechts“ und „Kein Bock auf Nazis“

Im Jahre 2004 konzipierten Neonazis eine Musik-CD mit rechter Musik, die unter dem Namen „Schulhof CD“ bundesweit für Wirbel sorgte. Die CD wurde in der Nähe von Schulen und Jugendtreffs in ganz Deutschland an Jugendliche verteilt, um ihnen die rechtsextreme Szene nahe zu bringen.

Eine CD GEGEN Rechts

Der im August 2000 gegründete Verein „Brandenburg gegen Rechts e.V.“ wurde darauf hin aktiv und produzierte eine eigene CD, die sich genau gegen die von den Rechtsextremen herausgegebene CD richten sollte. Unter dem Namen „Hörbar Tolerant – Musik gegen Rechts“ wurde diese Doppel-CD ebenfalls an Jugendliche verteilt. Außerdem konnten Jugendliche die rechte Schulhof-CD gegen die CD gegen Rechts eintauschen.

Ich bestellte mir damals die CD im Internet und bekam sie umgehend zugeschickt. Gewundert hatte ich mich darüber, dass die CD richtig professionell und in einer sehr guten Qualität erstellt wurde.

13 Song & jede Menge Informationen

Wie gesagt handelt es sich um eine Doppel-CD. Die erste CD beinhaltet insgesamt 13 Songs von verschiedenen Künstlern. Auch hier wurde ich positiv überrascht. Unabhängig davon, ob man die Musik der verschiedenen Interpreten mag oder nicht, so muss man doch anerkennen, dass es eine Ansammlung von populären Künstlern ist, die auf „Hörbar Tolerant – Musik gegen Rechts“ vertreten ist.

Die Playlist:
1. Silbermond: Wissen was wird
2. Clueso: Love the people
3. Garp: 183
4. Mellow Mark: Movement
5. Rosenstolz: Der größte Trick
6. Moabeat: Ich weiß
7. Jeanette Biedermann: Run with me
8. City: In Zeiten wie diesen
9. Virginia Jetzt!: Das ganz normale Leben
10. Max Herre: Mein Song
11. Spn-X: Politik am Wochenende
12. Söhne Mannheims: Traurige Lieder
13. Culcha Candela: Augen auf

Als zweites ist eine CD-ROM mit dabei, auf der man viele Informationen zum Thema Rechtsextremismus und was man dagegen tun kann findet.

Den Inhalt dieser CD-ROM findet ihr übrigens auch auf der Seite http://www.aktiv-gegen-rechts.de/.

Prominente sprechen sich GEGEN Rechts aus!

Wie bereits erwähnt, kommt die CD sehr professionell rüber. So gehört auch ein schönes Booklet mit Fotos und Statements der verschiedenen Interpreten dazu! Hier ein kleiner Auszug:

„Wenn unsere Gesellschaft eine Zukunft haben soll, dann müssen wir viel Kraft und Ideen auf den Kampf gegen Rechtsextremismus verwenden, sonst haben wir nämlich keine Zukunft“ (Matthias Platzeck, Schirmherr, Ministerpräsident Brandenburg)

“Wir sind gegen Nazis, weil… ihre Ideologie, ihr Denken und Handeln einfach nur dumm sind. Für uns ist es absolut unverständlich, wie Menschen das nationalsozialistische Weltbild, nach alledem was es angerichtet hat, befürworten und unterstützen können. Genau deshalb werden wir alles, was in unserer Macht steht tun, um dazu beizutragen, dass braune Gedanken für immer aus den Köpfen verschwinden.“ (Silbermond)

“Ich freue mich, an der Compilation teilnehmen zu dürfen, weil ich der Meinung bin, dass viele Menschen und besonders diejenigen, die in der Öffentlichkeit stehen, sich ihrer Vorbildfunktion bewusst werden und klar ihre Meinung äußern sollten, damit dadurch Menschen angeregt werden, sich mit solchen Themen auseinanderzusetzen.“ (Clueso)

“Wir sind gegen Nazis, weil wir für eigenständig denkende Menschen sind! Mitläufer und Mitnicker sind Kinderscheiße, außerdem Werkzeuge einer Ideologie, welche sich bei dem Gruppenzugehörigkeitsgefühl einer verlassenen Jugend bedient. Außerdem sollte man im Winter lieber lange Haare tragen.“ (Garp)

“Ich freue mich sehr dieses Projekt mit meinem Song „Run with me“ unterstützen zu können. Rechtsradikalismus ist weit verbreitet, doch leider wird das Thema oft totgeschwiegen. Deshalb braucht das Land Aufklärungsarbeit. Der Verein Brandenburg gegen Rechts e.V. kämpft gegen den Rechtsradikalismus, hier kann man sich informieren. Also, kämpft mit uns“ (Jeanette Biedermann)

“Nazis haben weder unseren Hass noch unser Mitleid verdient, sondern eher unsere Hilfe: Wer so verblendet durch das Land schreitet, unwissend darüber, was er anderen antut, muss von uns klügeren Lebewesen gewaltlos vom `Pseudo-Thron des Übermenschen` geschubst werden.“ (SPN-X)

“Wir sind gegen Nazis, weil wir mit unserem gesamten audiovisuellen Habitus für eine Gleichberechtigung aller Menschen eintreten, für eine Liebe, für Respekt und Harmonie. Menschen sehen unterschiedlich aus und benehmen sich verschieden – und das ist auch gut so. Doch wir alle atmen dieselbe Luft, bluten dasselbe Blut und bewohnen denselben Planeten. Culcha Candela symbolisiert für uns eine Welt, wie sie überall Realität werden sollte! Alle schön bunt gemischt und friedlich. Wir hoffen, dass wir mit unserem schieren Auftreten die braune Socke ärgern können!“ (Culcha Candela)

Weitere Informationen sowie Antworten zu euren Fragen über die CD und das Projekt „Hörbar Tolerant – Musik gegen Rechts“ könnt ihr über die E-Mailadresse info[at]aktiv-gegen-rechts.de anfordern!

Auf die CD folgt die DVD Gegen Rechts

Wie ich heute morgen im NPD-Blog gelesen habe, wird es ab 28. April auch eine DVD Gegen Rechtsextremismus geben!

Ein Appell an die Offensive

Das DVD-Projekt läuft unter dem Namen „Kein Bock auf Nazis“ und soll bei der Aufklärung vor den Gefahren des Rechtsextremismus helfen. Auf der offiziellen Homepage dazu heißt es:

Wir haben es satt! Wir haben es satt, dass jedes Wochenende Nazis durch die Straßen marschieren. Und wir haben es satt, dass so viele Menschen dabei tatenlos zusehen, wie sich eine rechte Jugendkultur immer weiter durchsetzt. Es geht nicht um eine Meinung von vielen, sondern verdammt noch mal um Leute, die das Dritte Reich wieder auferstehen lassen wollen.
Eines hat die Vergangenheit mehr als ein Mal gezeigt: Nazis werden weder durch gutes Zureden, noch durch gezieltes Ignorieren zurückgedrängt. Nur wenn man ihnen immer und überall offensiv entgegentritt, kann an der Situation etwas geändert werden. Und das geht nur gemeinsam…

Eine Band macht mobil

Laut Impressum ist die ZSK Music GbR für den Inhalt dieser Seiten und damit scheinbar auch für das Projekt „Kein Bock auf Nazis“ verantwortlich. Wer dem angegebenen Link zu www.skatepunks.de folgt, der stellt fest, dass sich hinter ZSK eine Skate-Punk-Band verbirgt. Die 4 Jungs aus Berlin können gemeinsame Auftritte mit unter anderem Anti-Flag, Terrorgruppe, Venerea, The Distillers, U.S. Bombs, Good Riddance, Agnostic Front oder The Exploited vorweisen. Außerdem nahmen die Toten Hosen ZSK anno 2005 als Support mit auf Tournee. (Quelle: skatepunks.de)

Die DVD, auf der diverse Musiker und Bands zum Thema Rechtsextremismus Stellung nehmen und an die Vernunft der Zuhörer und Zuseher appellieren kann man kostenlos unter folgender Adresse bestellen:

ZSK
Stichwort: DVD
Postfach 440643
12043 Berlin

Allerdings müsst ihr 1,43€ in Briefmarken für das Rückporto beigelegt werden, was in meinen Augen auch in Ordnung ist.

Außerdem wird es ab dem 28. April 2006 möglich sein, die gesamte DVD bei www.keinbockaufnazis.de herunterzuladen!

Laut Trailer und den zugehörigen Informationen befinden sich auf der DVD Interviews mit den Ärzten, den Toten Hosen, Madsen den Donots und vielen weiteren zum Thema Rechtsextremismus und Rassismus.

Ich denke, dass solche CD- bzw. DVD-Projekte eine sehr gute Möglichkeit sind, um junge Menschen zu erreichen und über Rechtsextremismus und Rassismus aufzuklären. Besonders, dass prominente Künstler sich ihrer Vorbildfunktion besinnen und ihre öffentliche Stellung zur Aufklärungsarbeit nutzen, finde ich sehr schön.

Deswegen versuche ich diese Aktionen durch den Artikel hier zu unterstützen und hoffe, dass sich viele Menschen – junge wie auch alte – die CD, die DVD oder aber den Download besorgen und sich vielleicht den einen oder anderen Satz, der zu hören oder zu lesen ist, zu Herzen nehmen!

bluejax
, den 24. April 2006

Quellen und Links:
http://de.wikipedia.org/wiki/Projekt_Schulhof-CD
http://www.aktiv-gegen-rechts.de/
http://npd-blog.info/dir/index.php/?p=211
http://www.keinbockaufnazis.de/
http://www.skatepunks.de/index.php?bereich=theband
http://www.skatepunks.de/index.php?bereich=news&flash=j&lp=1