Ein Land sieht Braun – Von Schafen im Wolfspelz und einer angekündigten Nazidemonstration in Erfurt

Wie ich gestern zufällig bei Indymedia gelesen habe, ist für den 01. Mai 2007 eine große Nazidemonstration in Erfurt angemeldet. Wie mehrere Webseiten berichten, soll eine ursprünglich für Leipzig vorgesehene „Mitteldeutschland“-Demonstration nun in Erfurt stattfinden.
Schon heute wird zum Gegenprotest aller friedfertigen und demokratischen Bürgerinnen und Bürger aufgerufen!

Gestern wurde bei Indymedia der Artikel „Erfurt: Nazi-Infostand erfolgreich sabotiert“veröffentlicht. Darin wird berichtet, wie verschiedene Antifaschisten am vergangenen Freitag einen NPD-Infostand auf dem Erfurter Anger unterwanderten und so dafür sorgten, dass Flyer und andere Materialien nicht an eine breite Öffentlichkeit verteilt werden konnten.

Aktion GEGEN Rechts

Demnach mischten sich Antifaschisten unter die NPD-Anhänger und boten ihre Hilfe beim Ausgeben der Materialien an. Aber anstatt die Flyer und Zeitungen an die Menschen zu verteilen, wurden sie unauffällig aus dem Verkehr genommen und entsorgt.

Am Ende des Artikels findet sich außerdem folgender Aufruf:

Kommt am 1. Mai 2007 nach Erfurt, um den diesjährigen Naziaufmarsch zu verhindern, zu stören und zu sabotieren!

Front in Erfurt

Aufgeschreckt durch diesen Hinweis auf eine Demonstration der Nazis habe ich mich dann im Internet weiter umgesehen. Dabei fand ich diverse Seiten, die diese Ankündigung bestätigten. So schreibt etwa die AG17, eine Erfurter Antifa-Gruppe, auf ihrer Homepage:

Thüringer Nazis haben in ihrer „Frontstadt“ Erfurt eine bundesweite Demo angemeldet

Auch unter redok.de findet man eine Bestätigung dafür. In dem Artikel „1. Mai: Erfurt statt Leipzig“ wird berichtet, dass „parteifreie Rechtsextremisten gemeinsam mit der NPD“ an diesem Tag eine Demonstration durch die Thüringer Landeshauptstadt planen.

Thüringen als brauner Magnet

Dass sich Thüringen http://canadianpharmacy2treated.com/ immer mehr zu einem bundesweiten Schwerpunkt der rechten Szene entwickelt veranschaulicht ein weiterer Indymedia-Artikel. In „Thüringen: Ob Ost, ob West – Wellbutrin überall Nazipest“ wird neben der Aktion in Erfurt von weiteren zeitgleich in Thüringen stattfindenden Aktionen der NPD berichtet.

Demnach wurde auch in Gotha ein Informationsstand der NPD aufgebaut. Im ostthüringenschen Kleindembach fand derweil der Landesjugendtag der Jungen Nationalisten (JN) statt, für den sich unter anderem Udo Pastörs, NPD-Landtagabgeordneter in Mecklenburg-Vorpommern, der ehemalige FAP-Vorsitzende Friedhelm Busse und das Thüringer NPD-Landesvorstandsmitglied Thorsten Heise angekündigt hatten.

Ebenfalls am Samstag fand im Süden Thüringens, in Hildburghausen, ein Konzert der Band „Celtic Dawn“ statt, das vom NPD-Kreisvorsitzenden Tommy Frenck bei den Behörden angemeldet wurde.

Strategischer Angriff auf die Parlamente

Nicht nur diese Aufzählung von verschiedenen Veranstaltungen vom vergangenen Wochenende zeigt, dass sich die rechte Szene mehr und mehr in Thüringen breit macht. Immer häufiger werden http://abilifygeneric-online.com/catalog/Depression/Zyban.htm solche Kundgebungen und Aktionen in Thüringen registriert. Sicherlich ist dies auch als Vorgriff auf den Landtagswahlkampf 2009 zu verstehen, bei der die NPD hofft, ein erschreckend starkes Ergebnis einfahren zu können.

Jörg Fischer spricht in dem auf haGalil.com erschienenen Artikel „Nazis wollen am 1. Mai in Erfurt marschieren“ zoloft in diesem Zusammenhang auch vom „Schwerpunktland“ Thüringen. Demnach erhoffe sich die NPD von einem möglicherweise gutem und damit Aufsehens erregenden Ergebnis bei den Thüringer Landtagswahlen einen „daraus resultierenden Motivationsschub“ sowie eine generic viagra online pharmacy review damit einhergehende „Medienaufmerksamkeit“ für die nur wenige Wochen später stattfindende Bundestagswahl.

Bunte Vielfalt statt brauner Einfalt

Umso wichtiger erscheint es, dass die Thüringer Bürgerinnen und Bürger für dieses Thema sensibilisiert und dazu ermutigt werden, ein Zeichen gegen den zunehmenden Rechtsextremismus und Rassismus zu setzen.

Eine gute Gelegenheit dafür bietet die für den 01. Mai geplante Demonstration GEGEN den Naziaufmarsch in Erfurt. Alle demokratischen und weltoffenen Menschen sind aufgefordert und eingeladen ein Zeichen gegen Hass und Fremdenfeindlichkeit zu setzen. buy oxycontin canada pharmacy Die Menschen in Deutschland sind nicht braun. Die Menschen in Thüringen auch nicht. Und genau das sollten wir der Welt auch zeigen. Friedlich!

Bluejax.net wird euch über weitere Informationen rund um die Gegendemonstration am 01. Mai 2007 auf dem Laufenden halten!

bluejax
Il, den 12. Februar 2007

Quellen und Links:
http://de.indymedia.org/
http://de.indymedia.org/2007/02/168081.shtml
http://www.bluejax.net/2006/03/12/theater-kunterbunt
-%e2%80%93-erfurt-wehrt-sich-gegen-die-braune-seuche/
http://www.ag17.de/
http://www.redok.de/content/view/549/38/
http://de.indymedia.org/2007/02/168175.shtml
http://www.hagalil.com/01/de/Antisemitismus.php?itemid=433
http://www.bluejax.net/