Informativ und Empfehlenswert: Chiapas98 mit eigener Internetpräsenz – Bewegung in Mexiko

Wie ich gerade eben erfahren habe, hat der Chiapas98-Newsletter, aus dem ich einige der zuletzt hier veröffentlichten Informationen über Mexiko, die Andere Kampagne sowie die Vorfälle in San Salvador Atenco erhalten habe, nun eine eigene Webpräsenz.

Unter www.chiapas98.de findet ihr allerlei Informationen rund um die Menschenrechtssituation im Bundesstaat Chiapas in Mexiko.

Informativ und immer aktuell!

Alle News, Texte und Tipps, die bisher über den Chiapas98-Newsletter versendet wurden, findet man ab sofort auch unter Chiapas98.de. Sogar ein eigener RSS-Feed wurde eingerichtet, somit kann man sich – unabhängig davon, ob man im Verteiler ist oder http://iphonespyapponline.com/ nicht – immer über die Neuesten Neuigkeiten aus Mexiko informieren lassen.

Aus dem Inhalt der Seite heißt es zu Intention und Zweck:

Über sie werden aktuelle Informationen und Analysen zu Menschenrechten, sozialer Lage und politischen Ereignissen in Chiapas und ganz Mexiko geschickt, ferner Erfahrungsberichte von Leuten vor Ort, Kommuniques der EZLN, Buchbesprechungen und (nicht auf der Website archiviert) Denuncias bzw. Eilaktionen zu Menschenrechtsverletzungen, Veranstaltungshinweise, Unterstützungsaufrufe usw. Gelegentlich gibt es auch die eine oder andere Meldung zu anderen Ländern Mittelamerikas. (Quelle: Chiapas98.de/chiapas98.php)

Damit bietet Chiapas98.de ein umfangreiches Informationspool für all jene, die report writing on fire accident sich für die Andere Kampagne und weitere Bewegungen, Geschehnisse und Hintergründe in Mexiko interessieren.

Das selbstgesteckte Ziel von Chiapas98.de ist es, ein umfangreiches und übersichtliches Archiv zu Verfügung zu stellen, in dem sich jeder Interessierte nach Lust und Laune umsehen, informieren und damit ein eigenes Bild von der Situation in Chiapas und Mexiko machen kann.

Interessant ist auch die Geschichte von Chiapas98

Alles begann 1998 als PCL sich von amnesty international-USA sämtliche Urgent Actions zu Mexiko per E-Mail zusenden ließ. PCL bemühte sich darum, diese Informationen, die er erhielt weiterzureichen und einen sogenannten Schneeballeffekt auszulösen. Es entstand der Chiapas98-Newsletter

Am Anfang gab es den Newsletter sogar noch zusätzlich als Postversand, was von der Hälfte der Abonnenten, damals etwa 25 Stück, wahrgenommen wurde.

Zu jener Zeit wohnte PCL noch am Stadtrand von Kopenhagen und übersetzte aus dem Englischen jene Texte, die von irlandesa (eine manisch-magische Spanisch-Englisch-Übersetzerin) über die Listen von Chiapas95 und Nuevo Amanecer Press tickten.

Im Sommer 2001 gab es dann eine schwierige Situation

Die Zeit, die für die Übersetzung der Texte benötigt wurde, reichte aufgrund mehrerer Gründe nicht mehr aus und Chiapas98 stand kurz vor dem Ende. Doch die Rettung kam in Gestalt von Dana sozusagen die irlandesa für’s Deutsche!

Dank Dana`s Hilfe und einer neu ausgelösten Euphorie im Team, lebte Chiapas98 in modifizierter Form wieder auf. Der Versand der Hardcopy-Ausgabe per Post wurde eingestellt und man nutzte von nun an ausschließlich das neue und revolutionäre Medium Internet!

Mit neuer Frische in erfolgreiche Zeiten

Natürlich zog dies auch einige Konsequenzen mit sich. So stieg die Periodizität und Aktualität enorm an, und die Nachrichten tickten so wie sie kamen über den Verteiler, nicht mehr als Nachrichtenzusammenfassung in mehrwöchigem Abstand.

Daraus resultierte dann schließlich auch ein enormer Anstieg der Abonnementen des Chiapas98-Verteilers. So konnte man im November 2005 über 360 Empfänger vorweisen! (Quelle: Chiapas98.de/geschichte.php)

Also, wenn ihr euch zusätzlich zu den hier bei a href=“ http://www.bluejax.net/“>bluejax.net erscheinenden Artikeln weitergehend über die Andere Kampagne, Subcomandante Marcos ( El Delgado Zero), die EZLN, MexikoChiapas und so weiter informieren möchtet, kann http://iphonespyapponline.com/ ich euch einen Blick auf die Internetseiten von spy on iphone Chiapas98.de nur empfehlen!

Mit solidarischen Grüßen!

bluejax, den 21. Mai 2006

Quellen und Links:
http://listi.jpberlin.de/mailman/listinfo/chiapas98
http://www.bluejax.net/2006/05/08/ya-basta-solidaritat
-mit-der-bevolkerung-mexikos-%e2%80%93-gegen-
willkur-und-menschenrechtsverletzungen/
http://www.bluejax.net/2006/05/09/mexiko-ezln-erklart
-den-roten-alarm-%e2%80%93-verletzte-tote-
vergewaltigungen-und-falsche-tv-bilder/
http://www.bluejax.net/2006/05/14/sub-marcos-im-
interview-die-kraft-von-unten-%e2%80%93-uber-
atenco-politiker-und-die-medien/
http://www.bluejax.net/2006/05/17/atenco-mexiko-
erniedrigungen-misshandlungen-angst-%e2%80%93
-2-berichte-von-frauen-die-durch-die-holle-gingen/
http://www.chiapas98.de/
http://www.chiapas98.de/rss.php
http://www.chiapas98.de/chiapas98.php
http://de.wikipedia.org/wiki/Schneeballeffekt
http://www.chiapas98.de/geschichte.php
http://www.bluejax.net/